Vorläufiger Ablauf:

 

 

Informationen zu den Workshops: 

Wissenstransfer und Vernetzung in heterogenen Strukturen
Dr. Elina Oks, Managerin Corporate Innovation und Teilnehmerin im Cross Divisional Development Program Innovation, ALTANA AG, Wesel

Im Rahmen der letzten Klausurtagung wurde bereits ein Workshop zum Thema „Mehr als nur die Summe der Einzelteile, Synergie machen uns stärker – Wissenstransfer und Vernetzung in heterogenen Strukturen“ von meinem Kollegen Herrn Dr. Sebastian Reinelt durchgeführt. Während des Workshops wurde zum Einen eine Bestandsaufnahme des Informationsaustauschs vor dem letzten Workshop gesammelt und zum Anderen Vorschläge zur Verbesserung des Informationsflusses und der Kommunikation der Foren untereinander erarbeitet.

Dieses Jahr würde ich gern zunächst (Teil I) mit folgenden einleitenden Fragestellungen beginnen:

·         Wie gut ist Eurer Meinung nach die aktuelle Kommunikation und der Informationstransfer innerhalb des JCF?

·         Gab es besondere „Fehler“, welche durch besseren Informationsfluss in Zukunft vermieden werden können?

·         Was gilt es insbesondere zu verbessern?

Im Teil II des Workshops stelle ich die während der vergangenen Klausurtagung erarbeiteten Vorschläge zur Verbesserung der Kommunikation vor und moderiere dann folgende Fragestellungen. Gleichzeitig gebe ich einige Impulse aus eigener Erfahrung zur Machbarkeit und weiteren Tools.

·         Welche der beim letzten Workshop erarbeiteten Ideen wurden umgesetzt?

·         Welche Vorschläge vom letzten Mal wurden nicht durchgeführt und warum?

·         Brauchen wir andere Methoden der Kommunikation?

·         Welche der vorgestellten Methoden waren erfolgreich und welche weniger erfolgreich?

·         Hätten die „Fehler“ aus Teil I mit diesen Tools vermieden werden können?

Im letzten Teil der Diskussion (Teil III) würde ich gern die bisher erfolgreichsten Methoden des Informationsaustauschs weiter konkretisieren und ausarbeiten.

Projektmanagement - Grundlagen für deinen Erfolg
Alexander Götz, Senior Financial Consultant (MLP)

In diesem Workshop liegt der Fokus sowohl auf dem strategischen Planen von Projekten als auch auf dem Aufbau des Teams mit den verschiedenen Rollen innerhalb eines Projektteams. Die Inhalte werden durch eine Case Study verdeutlicht und durch ein Rollenspiel vertieft.

Mitgliederanbindung
Maximilian Bräutigam, GDCh

Im Workshop werden wir gemeinsam das Eintritts-, Austritts- und Bleibeverhalten der GDCh-JCF-Mitglieder analysieren und Strategien für die Mitgliederbindung entwickeln. Wir werden viele Fragen aufwerfen, zum Beispiel: "Warum treten junge GDCh-JCF-Mitglieder mit Eintritt ins Berufsleben aus der GDCh aus?". Diese Fragen müssen wir beantworten und Kommunikationsansätze zur Lösung entwickeln. Jeder Impuls zählt.

Bewerbung und Planung für eine GDCh Veranstaltung
Sebastian Weber, JCF Leipzig

Dieser Workshop richtet sich an alle, die ein Event planen oder sich bei der GDCh auf die Ausrichtung einer Veranstaltung bewerben. Es wird erarbeitet, worauf man bei der Bewerbung den Fokus legen sollte, wie so eine Bewerbung aussieht und welche Probleme und Hindernisse auftreten. Der nächste Schritt ist dann die strukturierte Planung einer Veranstaltung. Ziel dieses Workshops ist die Erstellung von Timelines und Checklisten für Bewerbungen und Event-Planung.

JCFs helfen JCFs
Florian Fischer, JCF Erlangen

Habt ihr auch schon spannende Projekte in Angriff genommen und seid dann gescheitert, z.B. an mangelten Teilnehmerzahlen oder ist der Plan schon bei der Bürokratie hängen geblieben? In diesem Workshop stellen wir unsere geplante Experimentalvorlesung als Diskussionsgrundlage vor und laden euch ein, eure Projekte vorzustellen, um gemeinsam über Lösungen zu diskutieren. Herzlich willkommen sind natürlich auch neue Projektideen, die bei euch schon umgesetzt wurden und die ihr anderern JCFs vorstellen wollt.

 

Informationen zu den Social Activities: 

Hochseilgarten

Gemeinsam schier unüberwindbare Aufgaben bewältigen!
Das Potenzial, das in dieser Sportart steckt, ist nicht nur der sportliche Reiz. Vielmehr geht es darum, aufeinander zu achten, Verantwortung zu übernehmen und sich gegenseitig Sicherheit zu geben. Wer klettert, kann über seine Grenzen gehen, sich steigern und über sich hinauswachsen. Er wird aber auch lernen seine eigene Leistungsfähigkeit realistisch einzuschätzen und zu akzeptieren.

Wander-Schnitzeljagd

Gemeinsam lösen wir (naturwissenschaftliche) Rätsel in der fränkischen Schweiz, die uns Stück für Stück dem verborgenen Schatz näherbringen!

Mixed-Sports-Turnier

Wir werden gemeinsam in ausgelosten Teams verschiedene Fun-Sportarten wie Headis, Wikinger-Schach etc. spielen. Hierbei steht nicht sportliche Erfahrung oder Gewinnen im Vordergrund, sondern das Kennenlernen der Teilnehmer untereinander und der Spaß an den eher ungewöhnlichen Sportarten. Am Ende winken kleine Preise.Je nach Anzahl der Sponsorenvorträge wird sich das Programm noch geringfügig ändern. Für Ideen und Vorschläge sind wir jederzeit offen.